Sondermülldeponie Kölliken (SMDK) - Nachaushub mittels Grosslochbohrungen
5742 Kölliken
Bauherr
Sondermülldeponie Kölliken SMDK
Projektleitung
Sondermülldeponie Kölliken SMDK
5742 Kölliken
Bauleitung
Sondermülldeponie Kölliken SMDK
5742 Kölliken
Referenzperson
Hansjörg Merz (PL) 062 737 80 10
Leistungsbeschrieb
Nach Beendigung des Rückbaus der Sondermülldeponie Kölliken wurde mittels Bohrungen und Analytik der anstehende Felsuntergrund (Deponiesaum) erkundet und als teilweise belastet deklariert.
Mit diesem Projekt, sollen gezielt die Belastungen mittels Grosslochbohrungen (Austauschbohrungen im Durchmesser 1'500 mm) ausgebohrt und entsorgt werden.
Hierfür mussten 185 Austauschbohrungen mit Bohrtiefen von ca. 4 bis 10 m in der unverschmutzten Überlagerung und ca. 8 bis 10 m im verschmutzten Felsen erstellt werden.
Die Felsbohrstrecke wurde zur Analytik in Zwischendepots eingelagert. 95% des ausgebohrten Felsens musste zur Entsorgung entweder in eine Deponie Typ E oder in die thermische Bodenbehandlung abtransportiert werden.
Schlüsselpersonal
Bausumme
Bauzeit
Kontakt
Marti AG, Bauunternehmung
Thurgauerstrasse 68
Postfach 6163
8050 Zürich
Tel. +41 44 308 57 37
Fax +41 44 308 57 38
info@marti-zuerich.ch
 
Marti AG, Bauunternehmung
Thurgauerstrasse 68 Postfach 6163
8050 Zürich
+41 44 308 57 37