12. Marti Erlebnistag 2018

8194 Hüntwangen


Datum

13. Juni 2018

Organisation

Ueli Niederberger

Betreuung

  • 17 Lernende Marti AG, Bauunternehmung ZH
  •   4 Lernende Marti Dienstleistungen AG
  •   4 Lernende Pigna, Raum für Menschen mit Behinderung
  •   3 Lernende Brunau Stiftung
  •   4 Lernende Pro Infirmis

Teilnehmer

337 Teilnehmer und 100 Betreuer aus folgenden Institutionen:

  • Behindertenwohnheim Höfli
  • Brühlgutstiftung Winterthur
  • Diheiplus
  • Epilepsie-Wohnheim Zürich
  • Hofschür AWG
  • HPS Windisch
  • Insieme Zürich, Wohnheim Zürichberg
  • Pigna "Raum für Menschen mit Behinderung"
  • Stiftung Werkheim Uster
  • Stiftung Altried
  • Stiftung Balm für Menschen mit geistiger Behinderung
  • Wagerenhof Uster
  • Stiftung Denk an mich
  • Wisli Werkstatt Soli Bülach
  • Züriwerk


 

Am Mittwoch, 13. Juni 2018, war es wieder soweit. Mit Cars, Klein­bussen und dem Zug kamen sie ange­reist. Freudig strah­lend und vol­ler Erwar­tung stehen die Teil­nehmer als erstes in der Schlange um den Erleb­nis­tag-Badge, T-Shirt und Cap in Empfang zu nehmen. Viele tragen die Badges der vorhe­rigen Jahre um den Hals und präsen­tieren diese stolz wie Trophäen, nur um zu verdeut­lichen: ich komme jedes Jahr – ich bin immer dabei! Und auch dieses Jahr wurde die 400er-Marke gesprengt, die über 300 beein­trächtigten Menschen wurden von 100 Betreuern begleitet.

Nach dem Empfang werden im grossen Zelt des Amphi­thea­ters in Hünt­wangen die Plätze reser­viert um gleich danach ganz nach dem indi­vi­duel­len Wunsch jedes Ein­zel­nen der gros­sen Vor­freude ent­gegen zu stürmen. Sei dies beim Piz­za­bäcker oder der Pop­korn-Maschine, die am nächsten stehen oder draus­sen in der Bau­welt, wo sie an ver­schie­denen Posten, ihre Geschick­lich­keit, bei bei­spiels­weise Bag­ger fahren, mau­ern oder mit der Kompres­sor-Maschine, bewei­sen kön­nen. Die Posten werden durch die Ler­nen­den der Marti AG betreut. Alles junge Men­schen, die mit gros­ser Hin­gabe und Ein­füh­lungs­ver­mögen mit den beein­träch­tigten Men­schen umzu­gehen ver­stehen. Für jeden besuch­ten Pos­ten gilt es Punkte zu sam­meln, diese werden dann bei der Verab­schie­dung notiert und zuletzt addiert. Die Summe wird jeweils gross­zügig auf­ge­run­det und der Stiftung „DENK AN MICH“ als Spende über­wiesen.

Nebst der Bauwelt, Quad-Parcour und Aus­flüge mit Ross und Wagen wird auch jedes Jahr ein ande­res Thema auf­ge­grif­fen – die­ses Jahr war der Ansturm auf die „Polizei“ herz­er­wär­mend. Kein Wun­der, wenn es nebst dem Polizei-Motor­rad, dem Polizei­auto auch noch den Polizei-Wasser­werfer haut­nah zu ent­decken gibt. Und auf Wunsch gibt es auch gleich ein aus­ge­druck­tes Foto vor Ort dazu. Und zur Krönung dieses per­fek­ten Tages kam auch noch der Polizei-Heli­kop­ter ange­flo­gen und landete gekonnt vor den vielen begeis­ter­ten Zuschau­ern. Mit all diesen Erleb­nis­sen und Ein­drücken wurden die über 400 Gäste von der Marti-Truppe und ihren vielen Hel­fern wieder verab­schie­det. Von vielen mit dem Hinweis – ich komme nächstes Jahr wieder!

Gegessen und getrunken wurde:

  • 320 Bratwürste
  • 100 Cervelats
  • 500 Pizzas
  • 24 Kilo Früchte
  • 420 Bürli
  • 530 Cornet-Glacé
  • 888 Liter Getränke

Marti Erlebnistag 2018


 
Marti AG, Bauunternehmung
Thurgauerstrasse 68 Postfach 6163
8050 Zürich
+41 44 308 57 37